Ziel der orthomolekularen Medizin ist es, durch einen gezielten Ausgleich von Vitalstoffmangelzuständen Krankheiten zu vermeiden und bei bestehenden Krankheiten ergänzend zur Schulmedizin mit Vitalstoffen (u. a. Aminosäuren, Vitamine, Minerale) zu behandeln.

Ich weise darauf hin, dass die von mir angebotenen Therapien schulmedizinisch bzw. wissenschaftlich nicht anerkannt sind. 

 

Die orthomolekukare Medizin wende ich auf Basis meiner Erfahrungen unter anderem bei folgenden Beschwerden ergänzend an:

 

- allergisches Asthma bronchiale

- Diabetes Typ I und II

- chronische Schmerzen

- Fibromyalgie

- Arthrose

- Arthritis

- Bandscheibenvorfälle

- Demenz

- Bluthochdruck

- Neuropathien

- Multiple Sklerose

- Schlafstörungen

- depressive Verstimmung